contact
  Home    Unternehmen    Referenzen    Kunden-Login    Kontakt    Impressum
Innopact GmbH Logo
Enterprise Resource Planning

Warenwirtschaft



Einkauf, Vertriebsabwicklung und Bestandsführung

Die Organisation des Verkaufs, der Beschaffung sowie eine optimale Bestandsführung sind Kernprozesse in jedem Unternehmen – auch für Handels- und Dienstleistungsunternehmen, die keinen Bedarf an einer ausgefeilten Produktionslogistik haben, wie sie APplus PPS unterstützt. Die Warenwirtschaft innerhalb APplus bietet für alle diese Unternehmen ein breites, vollständiges Leistungsangebot.

Vertrieb

Im Vertrieb werden im Kern Angebote, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine (Warenausgänge) und Rechnungen bearbeitet. Hinter diesen grundlegenden Funktionen verbirgt sich eine Vielzahl von Detailabläufen, um die Anforderungen verschiedener Kunden und Branchen vollständig abdecken zu können: von Fremdwährungen und Fremdsprachen, über Rahmenverträge bis zu kundenindividuellen Preis- und Rabattvereinbarungen, auch Konzernstrukturen und Einkaufsverbände oder Seriennummernverwaltung und  Vertreterprovisionsabrechnungen. Dabei unterstützt APplus sowohl die Abwicklung von Standardverkäufen ab Lager als auch die komplexen Prozesse im Verkauf von kundenindividuell zu entwickelnden Produkten – wie zum Beispiel im Sondermaschinen- oder im Anlagenbau. Absatzplanung, eine sehr detaillierte Packmittelverwaltung, Versandabwicklung und Transportorganisation sowie ein spezielles Modul zur Verwaltung von Mietverträgen runden das Leistungsangebot des Vertriebsmoduls von APplus ab.

Vertriebscontrolling

Einen besonderen Stellenwert hat in APplus die betriebswirtschaftliche Planung und Kontrolle. Hierunter fallen eine detaillierte Angebotskalkulation und flexible Auswertungen zur Bewertung des Verkaufserfolgs: erzielte Deckungsbeiträge, Soll-Ist-Vergleiche oder die Periodenerfolgsrechnung liefern die notwendigen Zahlen als Basis für die Steuerung des Vertriebserfolgs.

Einkauf

Sehr ähnlich strukturiert und flexibel in der Nutzung ist das APplus-Einkaufsmodul: Bestellvorschläge, Anfragen, Bestellungen, Wareneingänge und Lieferantenrechnungen werden hoch komfortabel bearbeitet. Auf Basis von Artikel-/Lieferantenstämmen ist jederzeit eine Aussage über zu erwartende Kosten oder Lieferzeiten möglich. Spezielle Bonusverfahren werden ebenso berücksichtigt wie die Qualität der erfolgten Lieferungen in einer detaillierten Lieferantenbewertung dokumentiert wird.
APplus-Einkauf ist für eine mindestbestandsgesteuerte oder streng auftragsgebundene Disposition geeignet – je Artikel oder Auftragsposition steuerbar. Der Durchgriff auf den ursprünglichen Bedarfsverursacher – den Kunden- oder Produktionsauftrag – ist überall mit einem Mausklick möglich. Dies ist besonders wichtig, wenn auf geänderte Liefertermine oder -mengen reagiert werden muss. Andererseits erlaubt dieses Verfahren die Zuordnung der Beschaffungskosten direkt auf den bedarfsverursachenden Auftrag: ein Verfahren, das von Auftrags- oder Projektfertigern geschätzt wird.

Lagerverwaltung

Eine optimale Bestandsführung ist ein wichtiges Fundament für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Zu hohe Bestände binden schnell wichtiges Kapital, das dann an anderen Stellen zur Finanzierung des Tagesgeschäfts fehlt. Deshalb bietet APplus neben den klassischen Dispositionsverfahren insbesondere auch Verfahren der streng auftragsgebundenen Disposition: Beschaffungsbedarfe, die für einen individuellen Auftrag benötigt werden, werden kurzfristig genau in der aktuellen Bedarfsmenge beschafft – teilweise schon, bevor der erwartete Auftrag vollständig vorliegt, um die häufig langen Lieferzeiten auszugleichen. Seriennummernverwaltung und chargenorientierte Bestandsführung sind wichtig für Unternehmen mit langfristigen Dokumentationspflichten oder um Wartungsoder Serviceaufgaben für einmal ausgelieferte Geräte erfüllen zu können. Absatz- und Produktionsprogrammplanung ermöglichen es, langfristige Bedarfe einzuplanen, auch wenn sie saisonalen Schwankungen unterworfen sind. Die Planung und Durchführung von Inventuren werden mit APplus wesentlich vereinfacht: permanente Inventur oder Stichtagsinventur sind möglich. Lager können auch während der Inventur laufend bebucht werden.

Auftragsverfolgung mit Ampelfunktion

Eine Ampelfunktion liefert auf einen Blick Informationen über den Status eines Kundenauftrags hinsichtlich seiner Einplanung (Konstruktion / AV), Materialdisposition, Fertigung und Lieferung. Anwender erhalten so auf der Ebene einzelner Aufträge eine höhere Transparenz und verbesserte Aussagefähigkeit gegenüber Kunden. Darüber hinaus lassen sich alle Kundenaufträge ermitteln, in deren Positionen sich mindestens ein Kriterium im Status Gelb oder Rot befindet, über ein SharePoint-Portal anzeigen und den jeweiligen Hyperlink aufrufen. Ursachen können so komfortabel ermittelt und die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet werden.

Mobile Lagerbestandsführung

Vor allem Anwender mit einem hohen Durchsatz im Lager sind auf eine hohe Bestandsgenauigkeit angewiesen. Begrenzte Regalkapazitäten zwingen häufig dazu, freie Stellflächen nach dem Prinzip der Chaotischen Lagerführung mehrfach zu verwenden und damit auch gleiche Artikel auf verschiedenen Plätzen zu verwalten. Ohne EDV vor Ort sind die genannten Ziele häufig kaum realisierbar. Je weiter die Buchungsmaske vom Geschehen entfernt ist, desto ungenauer werden gewöhnlich die geführten Bestandsmengen. Auch für die körperliche Bestandsaufnahme (Inventur) wird in solchen Konstellationen eine Unterstützung benötigt, die nah am Geschehen des Zählens ist und gleichzeitig ohne Mehraufwand zu schnellen und direkten Buchungen im ERP-System führt.